Politics

70 Personen randalieren an Schiffen am Hafen Treptow – mehrere Festnahmen – B.Z. Berlin


In der Nacht zu Sonntag randalierte eine Menschenmenge von rund 70 Personen an einem Schiff in Treptow. Es kam zu mehreren Festnahmen.

Gegen 2 Uhr morgens bemerkte ein Mitarbeiter einer Schifffahrtsgesellschaft am Hafen Treptow rund 70 Personen, die auf einem Schiff herumkletterten und laut herum pöbelten. Er konnte sie dazu bewegen, vom Schiff herunterzukommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. 

Dann stellte der Mitarbeiter fest, dass in der Nähe die Alarmanlage eines Schiffsrestaurants ausgelöst und eine Glasscheibe zertrümmert worden war. Er alarmierte die Polizei.

Die stellte fest, dass sich zwar keine Personen mehr im Restaurant befanden, jedoch eine Blutspur. Zwei Polizisten konnten schließlich einen 19-jährigen Mann ausfindig machen, der an einer Hand und der Kleidung ebenfalls Blutspuren hatte. Er wurde wegen des Verdachts auf schweren Landfriedensbruchs festgenommen und in ein Polizeigewahrsam gebracht.

Am S-Bahnhof Treptow, auf der Südostallee und am S-Bahnhof Schöneweide, wurden außerdem insgesamt 26 Personen, Frauen sowie Männer im Alter von 15 bis 24 Jahren, überprüft. Gegen die polizeilichen Maßnahmen leisteten ein 24-Jähriger und zwei 20-Jährige Widerstand.


Lesen Sie auch

► Polizei kontrolliert Autofahrer – Frau flüchtet mit Carsharing-Auto

► Mehrere Campingwagen ausgebrannt – Gefahr durch Gasflaschen


Drei alkoholisierte Personen wurden festgenommen und ebenfalls in Gewahrsam gebracht. Nach Blutentnahmen wurden auch sie wieder entlassen.

Zu dem Einsatz wurden gut 30 Beamte der Polizei Berlin und der Bundespolizei eingesetzt.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.