Entertainment

Claus Kleber verabschiedet sich nach mehr als 18 Jahren – Quotenmeter.de


Ein Blick auf die Quoten dieser Woche zeigt wie zu erwarten einen deutlichen Anstieg des Interesses für die letzte Ausgabe des Hauptmoderators.

Claus Kleber startete im Jahr 2003 als Hauptmoderator des «heute journals» im ZDF und war bis Februar 2009 auch Moderationsleiter. Nachdem er seine Festanstellung beim ZDF aufgab, moderierte er als freier Mitarbeiter weiter. Am 30. Dezember verabschiedete er sich nun mit seiner 2977. Ausgabe in den Ruhestand. Als neuer Hauptmoderator wird ihn nun ab dem 10. Januar Christian Sievers ablösen. Zudem moderiert Marietta Slomka das Nachrichtenmagazin bereits seit 2001.

Zu Beginn der Woche fanden am Montag ab 21.45 Uhr 4,11 Millionen Fernsehende auf den Sender, um sich über die aktuellen Geschehnisse rund um die Welt zu informieren. Dies hatte einen guten Marktanteil von 15,3 Prozent zur Folge. Auch die 0,57 Millionen Jüngeren legten einen erfreulichen Start in die neue Woche hin. Hier stand eine starke Quote von 8,5 Prozent auf dem Papier.

Das schwächste Ergebnis der Woche wurde schließlich am Dienstag eingefahren, als sich das Publikum recht deutlich auf 4,12 Millionen Menschen verkleinerte. Zum ersten Mal seit etwa zwei Wochen sank das Magazin unter den Senderschnitt und landete bei soliden 13,0 Prozent. Auch bei den 0,45 Millionen 14- bis 49-Jährigen brach das Interesse nach unten ein. Die Reichweite war zuletzt Anfang November niedriger gewesen. Daraus resultierte ein Rückgang auf gute 6,2 Prozent.

Mit 4,12 Millionen Zuschauern machte die Mittwochs-Ausgabe wieder einen recht deutlichen Sprung nach oben. Mit überdurchschnittlichen 14,7 Prozent Marktanteil blieb man allerdings hinter der Quote vom Montag zurück. Die 0,62 Millionen jüngeren Neugierigen schafften es hingegen erneut auf starke 8,5 Prozent.

Am Donnerstag stand schließlich die letzte von Claus Kleber moderierte Ausgabe an, wofür das Interesse regelrecht nach oben schoss. Das Publikum bestand aus 6,21 Millionen Menschen und war zuletzt im Sommer in der Halbzeitpause der EM-Spiele größer gewesen. Zudem setzte sich das Format an diesem Tag an die Spitze der Rangliste und überholte somit sämtliche anderen Programme. Wenig überraschend war also der deutliche Sprung auf sehr starke 22,0 Prozent Markanteil. Auch die Sehbeteiligung bei den 0,87 Millionen jüngeren Interessenten kletterte auf einen herausragenden Wert von 12,5 Prozent.

Unterm Strich zählte diese Woche somit zu einer der erfolgreichsten für das «heute journal», was vor allem an der Donnerstags-Ausgabe mit der Verabschiedung von Claus Kleber lag. Auch an den restlichen Tagen zeigte sich die Nachrichtensendung in gewohnt starker Form und schwächelte lediglich am Dienstag etwas.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.