Entertainment

Für «Heiligabend mit Carmen Nebel» schalten so wenige Zuschauer ein wie nie zuvor – Quotenmeter.de


In den vergangenen Jahren lag die Reichweite stets deutlich höher. Auch das darauffolgende Konzert und «Weihnachten mit dem Bundespräsidenten» waren nicht sehr gefragt.

Seit 2012 unterhält Carmen Nebel zahlreiche Zuschauer am Heiligabend, eine Pause gab es nur 2018. Zu Gast in einer Tiroler Almhütte waren bei knisterndem Kaminfeuer und viel Musik unter anderem Peter Kraus, Patrick Lindner, Alfons Schuhbeck, Johann Lafer und Peter Kraus. Im Vorjahr schalteten 2,80 Millionen Fernsehende für «Heiligabend mit Carmen Nebel» ein, was dem ZDF einen soliden Marktanteil von 13,0 Prozent einbrachte. Bei den 0,25 Millionen Jüngeren wurden akzeptable 4,5 Prozent eingefahren. In diesem Jahr sank das Interesse auf den bisher niedrigsten Wert von 2,25 Millionen Zuschauern, was passable 11,9 Prozent Marktanteil zur Folge hatte. Trotz eines Rückgangs auf 0,21 Millionen 14- bis 49-Jährige erhöhte sich die Quote auf annehmbare 4,8 Prozent.

Es folgte das Konzert «Weihnachten mit Jonas Kaufmann», eine Wiederholung aus dem vergangenen Jahr. Der Startenor hatte zudem Vanessa Mai, Gregory Porter und auch den Münchner Knabenchor eingeladen. 1,35 Millionen Neugierige blieben für dieses Programm auf den Sender, wodurch der Marktanteil auf maue 7,5 Prozent sank. Bei den 0,10 Millionen jüngeren Zusehenden wurden nicht mehr als miese 2,3 Prozent Marktanteil gemessen.

Ab 18 Uhr übertrug der Sender «Weihnachten mit dem Bundespräsidenten» aus der Kirche St. Peter und Paul in Dieburg. Gestaltet wurde das Event von Clueso und Hannes Jaenicke. Mit 0,70 sowie 0,10 Millionen jüngeren Zuschauern blieb die Übertragung wenig gefragt. Es standen schwache Werte von 5,4 und 3,6 Prozent auf dem Papier. Die zweitmeisten Fernsehenden bewegte der Sender gestern mit «Michel aus der Suppenschüssel» zum Einschalten. 2,03 Millionen Interessierte sorgten für gute 15,0 Prozent Marktanteil. Bei den 0,49 Millionen 14- bis 49-Jährigen war es mit einer herausragenden Sehbeteiligung von 14,8 Prozent sogar das gefragteste Programm auf diesem Sender.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.