Entertainment

Kontraproduktiv? Dschungelcamper treffen schon aufeinander


Das Dschungelcamp 2022 steht in den Startlöchern! Am 21. Januar geht es endlich wieder los: Zwölf deutsche Promis ziehen in den Regenwald und kämpfen unter härtesten Umständen um die Krone. Schon vor einigen Tagen ging es für Lucas Cordalis (54), Tina Ruland (55) und Co. nach Südafrika. Dort verbringen die Teilnehmer die Tage bis zum Einzug in einem Hotel – und lernten sich offenbar sogar schon kennen. Doch ist das wirklich so förderlich für die Show?

In den vergangenen Jahren durften sich die Kandidaten in der Regel nicht treffen, bis es final in den Urwald ging. So sorgten die Produzenten auch für die eine oder andere spannende Reaktion vor der Kamera, als beispielsweise die verfeindeten Auswanderer Bastian Yotta (45) und Chris Töpperwien (47) aufeinandertrafen. Außerdem wurde so bisher vermieden, dass sich schon vor Drehstart erste Allianzen oder Freundschaften bilden.

Das dürfte in der diesjährigen Staffel anders sein: Wie man bereits in den Instagram-Storys einiger Camper erkennen konnte, sind die Teilnehmer in Südafrika im gleichen Resort untergebracht. Dort gingen unter anderem Lucas und Linda-Caroline Nobat (26) auch auf Safari – gut möglich also, dass sich die Camper bereits austauschen konnten.

Filip Pavlovic in Südafrika, Januar 2022

Instagram / filip_pavlovic1

Filip Pavlovic in Südafrika, Januar 2022
Tina Ruland, Dschungelcamp-Kandidatin 2022
Lucas Cordalis in Südafrika, Januar 2022

Instagram / lucascordalis

Lucas Cordalis in Südafrika, Januar 2022



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.