Politics

Mit Operette, Zirkus und Konzerten geht das Jahr 2021 lautstark zu Ende – B.Z. Berlin


Für alle, die Silvester keine Lust auf Party oder Glotze haben, hat Berlin viel zu bieten: Konzerte der Philharmoniker und des DSO, „Die Fledermaus” an der Deutschen Oper,  das Musical „Kudamm 56“ oder Désirée Nick bei den Wühlmäusen. B.Z. stellt die Kultur-Knaller vor.

Silvesterprogramm im Roncalli

Den Geschmack der ganzen Familie trifft sicherlich Roncalli. Sein Silvesterprogramm im Tempodrom gestaltet der Circus, bekannt für Poesie, Artistik und Clownerie, gemeinsam mit dem Deutschen-Symphonie-Orchester (15+19 Uhr, ☎ 01806/57 00 70)

Musikalisch ins neue Jahr

„Champagner hat’s verschuldet, tralalalala“ – darauf einigen sich nach durchzechter Nacht mit Verwechslungen und erotischen Ausrutschern die Figuren in Johann Strauß’ Operette „Die Fledermaus“. An der Deutschen Oper wird die Inszenierung von Rolando Villazón (49) gespielt (14 und 19.30 Uhr, ☎ 34 38 43  43).

Bei der (Foto: thomas.m.jauk / Stage picture)
Bei der (Foto: thomas.m.jauk / Stage picture)

Ihr Silvesterkonzert starten die Berliner Philharmoniker mit der Overtüre zur „Fledermaus“, bevor Stargeigerin Janine Jansen (43) Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1 präsentiert. Für den erkrankten Kirill Petrenko (49) springt Lahav Shani (32) ein. Das Konzert kann man auch live in der Digital Concert Hall, in Kinos und auf rbbKultur erleben (17 Uhr, ☎ 25 48 89  99; https://www.cinestar.de/kino-berlin-cubix). Und zeitversetzt ab 18.35 Uhr auf Arte.

Nicht nur mit Pauken und Trompeten, sondern auch mit der Jehmlich-Orgel verabschiedet das Konzerthausorchester 2021. Die Lettin Iveta Apkalna (45), derzeit „Organistin in Residence“ spielt im Konzert für Orgel, Streichorchester und Pauken g-moll von Francis Poulenc. Am Pult steht Juraj Valčuha (45), der Erste Gastdirigent des Konzerthausorchesters (20 Uhr, ☎ 20 30 92 101).


Lesen Sie auch

„Dinner for One“ – Alle Sendetermine an Silvester 2021 und Neujahr

Was passiert Silvester am Brandenburger Tor?


Viel Schwung hat Berlins jüngster Musical-Hit „Ku‘damm 56“ nach der ZDF-Serie. Das Stück über Tanzschulinhaberin Catherina Schöllack und ihre drei Töchter bewegt sich in den fünfziger Jahren zwischen Wirtschaftswunder, Rebellion, Unterdrückung, Emanzipation und Liebe. (Stage Theater des Westens, 17 Uhr, ☎ 018 05 /44 44)

Zwischen Kalifornischer Sonne und Dschungel

Ein Highlight 2022 gibt es als Silvesterpreview im Kino International und Delphi Filmpalast zu sehen. „Licorice Pizza“ (OmU) von Paul Thomas Anderson spielt in den 70ern in Kalifornien und erzählt von der Freundschaft und Liebe zwischen der Mittzwanzigerin Alana und dem Teenager Gary (20 Uhr, ☎ 32 29 31 322, https://yorck.de/checkout).

Gibt es als Preview zu sehen: „Licorice Pizza“ von Paul Thomas Anderson mit Alana Haim und Cooper Hoffman (Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com)
Gibt es als Preview zu sehen: „Licorice Pizza“ von Paul Thomas Anderson mit Alana Haim und Cooper Hoffman (Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com)

Dschungelkönigin, Entertainerin und Diseuse Désirée Nick (65) hat mit ihrer spitzen Zunge die Selbstinszenierung drauf. Kein Wunder also, dass ihr Programm bei den Wühlmäusen „Das Tischfeuerwerk bin ich“ heißt. (14 und 17 Uhr, ☎ 30 67 30 11).

Entertainerin Désirée Nick fackelt nicht lange, sie hat Witz und auch Bosheiten parat (Foto: picture alliance / Geisler-Fotop)
Entertainerin Désirée Nick fackelt nicht lange, sie hat Witz und auch Bosheiten parat (Foto: picture alliance / Geisler-Fotop)



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.