Entertainment

Prinzessin Märtha Louise: Neues Familienfoto mit ihren Töchtern und Durek


News über die Royals im GALA-Ticker: So feiert Prinzessin Märtha Louise den Weltfrauentag +++ Prinz Carl Philip gibt nicht nur auf der Rennstrecke richtig Gas +++ Prinz Christian lässt die Korken knallen: Das sagt der Palast dazu.

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

8. März 2022

Prinzessin Märtha Louise veröffentlicht neues Familienfoto

Seit 2019 sind Prinzessin Märtha Louise, 50, und der Schamane Durek Verrett, 47, offiziell ein Paar. Sie führen eine Fernbeziehung – er lebt in Kalifornien, sie mit ihren drei Töchtern in Norwegen. Doch trotz der Distanz schaffen es die beiden, sich regelmäßig zu sehen, auch Märthas Kinder scheinen Mamas “neuen” Partner mittlerweile akzeptiert zu haben. Das beweist unter anderem eine Aufnahme, die Märtha Louise anlässlich des Weltfrauentages am 8. März 2022 auf Instagram teilt.

Arm in Arm posieren Maud Angelica Behn, 18, Emma Tallulah Behn, 13, Durek Verrett, Leah Isadora Behn, 16, und Prinzessin Märtha Louise vor einem traumhaften Sonnenuntergang, das Foto muss in Kalifornien entstanden sein. “An alle Frauen und MÄNNER, die die Brillanz, die Widerstandsfähigkeit, den Mut, die Verletzlichkeit, die Wahrheit, die Führungsqualitäten und die Leidenschaften der Frauen unterstützen: Alles Gute zum Internationalen Frauentag”, schreibt die 50-Jährige zu dem Familienfoto und ergänzt: “In Wahrheit ist jeder Tag ein Frauentag. Wir müssen jeden Tag dafür kämpfen, dass wir gehört werden, dass wir anerkannt werden, dass wir nicht ausgenutzt werden, dass wir gleiches Geld bekommen. Jeder Tag ist also ein Internationaler Frauentag, an dem wir die Gleichberechtigung aufbauen und ausbauen, damit die nächste Generation nicht auf die gleichen Mauern stößt wie wir.”

Die rund 190.000 Follower:innen der Prinzessin sind von dem Beitrag begeistert, unter dem Foto sammeln sich binnen weniger Minuten bereits zahlreiche zustimmende Kommentare und Komplimente. 

Prinz Carl Philip musste sich bei der Polizei erklären

Kurz wurde der Fuß ein bisschen schwer, und zack, war es geschehen: Dank überhöhter Geschwindigkeit kam Prinz Carl Philip, 42, Ende vergangenen Jahres ausnahmsweise einmal zu einem Foto, für das er selber tief in die Tasche greifen musste. Der Sohn von König Carl Gustaf, 75, und Königin Silvia, 78, war am 4. Dezember 2021 um kurz nach sieben Uhr morgens im Stockholmer Norrtullstunneln viel zu schnell unterwegs. 89 km/h zeigte der Tacho im Volvo des begeisterten Hobby-Rennfahrers, erlaubt waren allerdings nur 70. Dass er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, schien Carl Philip jedoch erst realisiert zu haben, als es plötzlich blitzte.

2400 schwedische Kronen (rund 220 Euro) kosteten ihn der Fahrspaß, weiß die schwedische Abendzeitung “Aftonbladet”. Wie der Hof zusammen mit dem Vergehen bestätigen konnte, ist die Buße auch bereits beglichen: “Was wir sagen können, ist, dass dies geschehen ist und dass die Geldstrafe bezahlt wurde”, sagt Hofinformationschefin Margareta Thorgren. Doch damit scheint es in Schweden noch nicht getan zu sein. Ende Februar 2022 wurde der Prinz laut Berichterstattung offenbar in diesem Zusammenhang zu einer Befragung bei der Polizei vorgeladen. Dabei habe er angeblich erklärt, er sei der Annahme gewesen, dass auf dieser Strecke ein Tempolimit von 80 km/h gälte. Carl Philip habe zwar nicht sagen können, ob die gemessene Geschwindigkeit von 89 Km/h korrekt war, stellte die Messung jedoch nicht infrage. Diesmal ging die rasante Fahrt, abgesehen von den Kosten, zum Glück glimpflich für den dreifachen Familienvater aus. Anders als bei einer Go-Kart-Fahrt im Jahr 2006, erinnert die norwegische Zeitung “Dagbladet”. Damals verlor der Prinz auf regennasser Strecke die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete in einem Stapel Autoreifen. Anschließend musste er in einem Krankenwagen behandelt werden.



Prinzessin Sofia und Prinz Alexander

Prinz Christian feierte ausgelassene Party: Jetzt bezieht der Hof Stellung

Prinz Christian, 16, inmitten einer wilden Party in einem Nachtclub, tanzend und Champagner über eine Menge anderer Teenager:innen sprühend: Diese Aufnahmen zeigte ein Video, das ein Freund des dänischen Thronfolgers vor wenigen Wochen auf seinem mittlerweile privaten Instagram-Account teilte. Sie wurden in der Partyhütte “La Folie Douce” (dt.: “Der süße Wahnsinn”) im französischen Skigebiet Val Thorens aufgenommen. Dort verbrachte Christian im Februar 2022 mit Freund:innen ein paar freie Tage fernab des Internats Herlufsholm. Die dänische Boulevardpresse stürzte sich zuerst auf diese Geschichte. Nun bezieht der Hof Stellung.

Man müsse “vorsichtig damit sein, Dinge zu problematisieren, die in den Augen junger Menschen völlig im Rahmen sind”, so Hofsprecherin Lene Balleby zur Boulevardzeitung “BT”.

Kommunikationsexperte Benjamin Rud Elberth sieht den Fall anders. Er meint: “Prinz Christian lebt in einer Zeit, in der er ständig damit rechnen muss, dass eine Kamera auf ihn gerichtet ist. Ebenso schnell muss er beurteilen, wie er das einordnet.” Er rät dem Hof, Christian ein Medientraining zu geben. Dieser lehne das Angebot jedoch derzeit ab. Lene Balleby erklärt: “Wir achten sehr auf die besondere Lage, die damit verbunden ist, in einem digitalen Zeitalter jung und königlich zu sein. Wir reden darüber, auch mit den jungen Leuten.”

7. März 2022

Prinzessin Isabella: In wenigen Wochen wird sie konfirmiert

Ein Jahr ist vergangen, seit Prinzessin Isabella, 14, ihren großen Bruder Prinz Christian, 16, zu seiner Konfirmation begleiten durfte. Nun hat die Tochter von Prinz Frederik, 53, und Prinzessin Mary, 50, selbst schon bald die Gelegenheit, das Glaubensbekenntnis zu ihrer Kirche aus freien Stücken zu erneuern. “Am Samstag, dem 30. April 2022, wird Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Isabella in der Schlosskirche von Fredensborg konfirmiert,” vermeldet der dänische Hof mit einer Pressemitteilung und auf Instagram. Weitere Details werden ebenfalls preisgegeben: “Die Konfirmation findet um 12 Uhr mittags durch den königlichen Beichtvater, Bischof Henrik Wigh-Poulsen, statt, und anschließend wird die Prinzessin im Kreise ihrer Familie und Freunde gefeiert.”

In den vergangenen 100 Jahren wurde die Schlosskirche von Fredensborg für eine Vielzahl von Gottesdiensten für Mitglieder der königlichen Familie genutzt. Das Gotteshaus war insbesondere Schauplatz königlicher Konfirmationen, wie auch der des künftigen Thronfolgers Christian im Jahr 2021. Auch für Prinzessin Isabella ist dieser christliche Meilenstein ein Heimspiel: Die heute 14-Jährige wurde am 1. Juli 2007 in dieser Kirche getauft.  

Kronprinzenpaar Haakon und Mette-Marit im innigen Kuss

Seit 21 Jahren sind Kronprinz Haakon, 48, und Ehefrau Mette-Marit, 48, verheiratet. Dass die Liebe des norwegischen Kronprinzenpaares auch heute noch genau so stark ist wie damals, beweisen die beiden jetzt beim Skirennen in Oslo. In der eisigen Winterkälte sorgen sie für Frühlingsgefühle. Während ihre Familie am Sonntag, 6. März 2022, beim Holmenkollen FIS Weltcup Ski Nordisch auf der Tribüne zitterte, hielten sich Haakon und Mette-Marit mit einem innigen Kuss warm. 

Am Ende fiel sich dann auch die gesamte norwegische Königsfamilie in die Arme. Denn die norwegische Skilanglauf-Olympionikin Therese Johaug, 33, konnte das Rennen letztendlich für sich entscheiden. Dafür gab’s dann sogar Glückwünsche des Kronprinzen. “Sowohl der Kronprinz als auch das Publikum in Kollen gratulierten und dankten dem norwegischen Sportstar”, hieß es in einem Statement auf dem Instagram-Profil des Palasts.

Royal-News der vergangenen Woche

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: bt.dk, Dana Press, instagram.com, aftonbladet.se, svd.se

spg / ama / jse / aen
Gala



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.