Entertainment

Weiterhin informieren sich zahlreiche Fernsehende mit der «Tagesschau» – Quotenmeter.de


Im Laufe der Woche sank das Interesse zwar jeden Tag ein Stück, dennoch erreichte die Nachrichtensendung außer am Heiligabend stets mehr als fünf Millionen Interessenten.

Die «Tagesschau» ist die älteste noch bestehende Sendung im deutschen Fernsehenden und informiert seit 1952 über die aktuellen Geschehnisse rund um die Welt. Die 20-Uhr-Ausgabe ist neben dem Ersten, auch auf tagesschau24, im Livestream und auf den restlichen Dritten Programmen zu sehen. Momentan sind Jens Riewa, Susanne Daubner, Thorsten Schröder, Judith Rakers, Constantin Schreiber und Julia-Niharika Sen als Sprecher im Einsatz. Die Reichweite der Nachrichtensendung variiert stark, es sind jedoch fast immer mehr als vier Millionen Zuschauer interessiert.

Die Montagsausgabe erwies sich als die erfolgreichste Ausstrahlung dieser Woche, wenn man einzig die Werktage betrachtet. Hier schalteten 6,74 Millionen Interessenten im Ersten ein, um sich über das aktuelle Weltgeschehen zu informieren. Dies ermöglichte dem Sender einen herausragenden Marktanteil von 22,7 Prozent. Die 1,67 Millionen Jüngeren stachen mit einer überragenden Quote von 23,0 Prozent ebenfalls heraus. Wenn man die Sonntage außenvor lässt, war dies die bisher gefragteste Ausgabe im Dezember.

Die Reichweite verkleinerte sich einen Tag später um mehr als eine Million Zuschauer, als noch 5,59 Millionen Neugierige vor dem Bildschirm saßen. Somit schrumpfte auch der Marktanteil auf weiterhin starke 18,5 Prozent. Die 1,63 Millionen 14- bis 19-Jährigen hielten sich hingegen mit 22,1 Prozent Marktanteil weiterhin auf einem sehr erfolgreichen Niveau. Am Mittwoch schalteten noch 5,38 Millionen Fernsehende ein, während die Sehbeteiligung mit 18,4 Prozent beinahe konstant blieb. Nun verkleinerte sich allerdings das jüngere Publikum auf 1,25 Millionen Zusehende. Hier wurden weiterhin 18,2 Prozent Marktanteil eingefahren.

Zur darauffolgenden Abendausgabe lag das Interesse bei 5,30 Millionen Fernsehzuschauern. Der Marktanteil hatte sich nun wieder auf starke 19,3 Prozent erhöht. Trotz eines Rückgangs auf 1,17 Millionen 14- bis 49-Jährige wuchs auch hier die Quote auf 19,2 Prozent. Wie zu erwarten war das Interesse am Heiligabend nicht besonders groß. Trotz einer geringen Reichweite von 2,76 Millionen Menschen sicherte sich der Sender dennoch weiterhin eine sehr hohe Quote von 17,1 Prozent. Zuletzt war das Publikum Ende Juni aufgrund der Fußball-EM so klein gewesen. Die 0,40 Millionen Jüngere fielen auf eine starke Sehbeteiligung von 11,2 Prozent zurück.

Mit Ausnahme des Freitags war die Vorweihnachtswoche also sehr erfolgreich für die «Tagesschau». Viele Zuschauer interessierten sich sicherlich für Neuigkeiten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und vor allem der neuen Virusvariante Omikron. Besonders viel Aufmerksamkeit erhielt das Programm am Montag, aber auch an den restlichen Wochentagen befanden sich die Zuschauerzahlen auf ähnlichem Niveau wie in den vergangenen Wochen.



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *