Politics

Wetter: Hitzewelle in NRW – bis zu 37 Grad​



Tropische Nächte erwartet
:
Hitzewelle in NRW – bis zu 37 Grad

Die Menschen in NRW müssen sich in den nächsten Tagen auf Sonne und Hitze mit bis zu 37 Grad einstellen. Laut dem Deutschen Wetterdienst lohnt es sich, in der Nacht zu Freitag „nochmal richtig durchzulüften“ – denn danach wird es auch nachts muckelig warm.

Der Donnerstag ist allerdings noch deutlich weniger heiß. Zwar ist es sonnig und heiter, die Höchsttemperatur liegt jedoch noch bei 26 Grad. Das reichte aber bereits, um Eisdielen in NRW zu füllen, außerdem waren zahlreiche Schwimmbäder am Feiertag stark ausgelastet.

In der Nacht zum Freitag kommt es laut einer Meteorologin des DWD noch einmal zu einer „schönen Abkühlung“. Die Temperaturen fallen auf 9 bis 13 Grad. Es lohne es sich, „nochmal richtig durchzulüften“.

Schließlich wird es schon am Freitag deutlich wärmer im Westen – im Rheinland bis zu 32 Grad, in Westfalen 27 bis 29 Grad. Es gibt weiterhin viele Sonnenstunden, jedoch ziehen auch ein paar Wolkenfelder durch das Land, wie die Meteorologin sagte.

Die Nacht zum Samstag verspreche dann allerdings nur wenig Abkühlung, sie könne sogar eine sogenannte tropische Nacht werden. Die 20-Grad-Marke werde dann also möglicherweise nicht unterschritten, gerade in den Städten.

Am Samstag wird es laut DWD dann sonnig und richtig heiß: Im Rheinland könnten die Temperaturen auf bis zu 37 Grad steigen, in Westfalen eher auf bis zu 34. Eine Abkühlung könnte es höchstens im Nordwesten des Landes geben, vereinzelte Schauer und Gewitter sind dort laut DWD möglich, allerdings mit geringer Wahrscheinlichkeit.

Auch bei unseren westlichen Nachbarn wird es heiß: Mit der Hitzewelle in Frankreich müssen die Menschen sich örtlich auf Temperaturen bis zu 42 Grad einstellen. Das teilte der Wetterdienst Météo France am Donnerstag in seiner aktualisierten Vorhersage mit. Die höchsten Temperaturen werden demnach am Samstag erwartet, am heißesten soll es im Südwesten werden. Nahezu flächendeckend können aber Werte von bis zu 40 Grad erreicht werden. Premierministerin Élisabeth Borne mahnte die Bevölkerung zur Vorsicht. In zwölf Départements sei die Warnstufe Rot ausgerufen worden. Die Menschen sollten genügend trinken, sich im Kühlen aufhalten und nach ihren Nachbarn schauen.

(felt/bsch/dpa/AFP)



Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.